Titelgrafik: verschiedene Aufgaben von Regieeinheiten: UG ÖEL, Hochwassereinsatz, ABC

Förderpreis Helfende Hand

Seit 2009 zeichnet das Bundesministerium des Innern herausragende Projekte des Bevölkerungsschutzes mit der Helfenden Hand aus. Der Preis wird in den Kategorien Nachwuchsarbeit, innovative Konzepte und Unterstützung des Ehrenamts verliehen. Regieeinheiten bewarben sich bislang zehn Mal um die Helfende Hand und schlugen ein Unternehmen in der Kategorie „Unterstützer des Ehrenamtes“ vor.

Dosisleistungsmessgerät mit der Anzeige 7,34 mSv/h

2017: ABC-Zug München-Land – VirtuRAD: realistische Übungen im Strahlenschutz

Erneut haben sich Mitglieder des ABC-Zugs München-Land damit beschäftigt, wie man Strahlenschutzübungen möglichst realistisch gestalten kann. Herausgekommen ist das System VirtuRAD. Es ermittelt laufend die Position eines nachgebildeten Messgeräts, berechnet die Strahlendosis an dem Ort und zeigt sie auf dem Display des Messgeräts an.

Erreichen der Endrunde in der Kategorie Innovative Konzepte, Teilnahme an der Abstimmung zum Publikumspreis

2017: Dräger Safety AG & Co. KGaA – vorbildlicher Unterstützer des Bevölkerungsschutzes

Dräger unterstützt regelmäßig Katastrophenschutzeinheiten mit der Spende von Schutzanzügen. Davon haben 2017 auch etliche Regieeinheiten profitiert. Die Spenden ermöglichen es zum Beispiel, in Übungen mit Schutzanzügen nicht sparen zu müssen, sondern sie, wenn es die Lage erfordert, auch aufzubrauchen.

Erreichen der Endrunde in der Kategorie Unterstützung des Ehrenamts, Teilnahme an der Abstimmung zum Publikumspreis

2017: Berufliche Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises – Schulsanitätsdienst & Regieeinheit

Der Fachbereich Rettungsdienst der Berufsschule fördert die praktische Ausbildung seiner Schülerinnen und Schüler auf innovative Weise: Neben einem Schulsanitätsdienst (auf dem Niveau der Rettungsdienstausbildung) wird ein schuleigener Rettungswagen betrieben.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

Der Rollwagen „Mobile Führungsstelle“
Rollwagen Mobile Führungsstelle

2016: Fernmeldezug Saarpfalz – Rollwagen „Mobile Führungsstelle“

Der Fernmeldezug Saarpfalz hat sein technisches Know-how eingesetzt, die Ausstattung für eine mobile Führungsstelle so zu organisieren, dass sie möglichst schnell einsatzbereit ist. Auf dem entwickelten Rollwagen sind mit Telefonen, mobilem Internet, Drohne, WLAN und vielem mehr alle Einsatzmittel für eine erfolgreiche Führungsarbeit vorhanden.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

2016: Regieeinheiten Neumünster – Ehrenamtskarte für Feuerwehr und Katastrophenschutz

Ehrenamtliche Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes in Neumünster erhalten in vielen Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen Vergünstigungen. So sagt die Bevölkerung den Einsatzkräften danke und schafft gleichzeitig einen Anreiz, sich im Katastrophenschutz zu engagieren.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

2016: Aktionsbündnis H-E-R-Z (Landkreis Marburg-Biedenkopf) – Voraushelfer-App

Das Aktionsbündnis setzt sich für den Kampf gegen den plötzlichen Herztod ein. Es hat eine Handy-App entwickelt, die registrierte Ersthelfer in der Nähe alarmiert und weitere auffordert, den nächsten Defibrillator zu holen.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

2015: Kriseninterventionsteam Schwäbisch-Hall – Krisenintervention auf breiten Füßen

Das Kriseninterventionsteam vereint 90 Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen und der Kirchen. Sie leisten rund um die Uhr Erste Hilfe an der Seele.

Verleihung der Helfenden Hand in der Kategorie Innovative Konzepte, Bericht auf der Website der Helfenden Hand

2013: ABC-Zug München-Land – Erkunder-Simulation

Die Erkunder-Simulation ist eine Software, mit der realistische Übungen mit dem CBRN-Erkundungswagen möglich sind. Sie wird inzwischen von mehreren Katastrophenschutzeinheiten und zwei Ausbildungseinrichtungen verwendet.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

2012: Johann-August-Röbling-Schule – Engagement im Rettungsdienst

An der Johann-August-Röbling-Schule werden unter anderem Rettungsassistenten ausgebildet. Praktische Erfahrung sammeln sie in einem schuleigenen Rettungswagen, der auch im Katastrophenschutz eingesetzt wird.

Bewerbung in der Kategorie Innovative Konzepte

Der konzipierte Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz
Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz des ABC-Zugs München-Land

2011: ABC-Zug München-Land – Gemeinsam für den Strahlenschutz

Gemeinsam mit dem bayerischen Innenministerium hat der ABC-Zug München-Land ein Einsatzfahrzeug für den Katastrophenschutz entwickelt. Der Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz wird jetzt 13-mal in Bayern eingesetzt.

5. Platz in der Kategorie Innovative Konzepte, Bericht auf der Website der Helfenden Hand

2011: ABC-Zug München-Land – Sei dabei! – Der Film des ABC-Zugs München-Land

Für seine Mitgliederwerbung hat der ABC-Zug München-Land einen Werbefilm gedreht, der auch als Kinowerbung gelaufen ist. Die Produktion haben Studenten einer Filmakademie übernommen.

Bewerbung in der Kategorie Nachwuchsarbeit